SV Union Halle Neus… | Presseberichte | Presse: BSV Sachsen…

Presse: BSV Sachsen Zwickau unterliegt im Mitteldeutschen Derby bei den Wildcats

Im Ost-Derby der 2. Bundesliga haben die Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau beim SV Union Halle-Neustadt mit 28:30 (11:16) den Kürzeren gezogen. Erfolgreichste Torjägerin der Zwickauerinnen war in einem schnellen, umkämpften Spiel, Monika Odrowska (9).

Was für ein Start für die Widcats, man erwischte die Zwickauerinnen eiskalt und konnte schnell einen vier Tore Vorsprung herauswerfen (6:2/9.) und diesen bis zur Pause behaupten. Wer aber schon an eine Vorentscheidung dachte, sah sich arg getäuscht.
Die Zwickauer Frauen kamen wesentlich agiler aus der Pause. Aufbauend auf eine stabilere Abwehr und gute Torhüterleistungen holten sie Tor für Tor auf. Beim 20:20 durch Monika Odrowska war die Begegnung plötzlich wieder offen. Leider kassierte man anschließend in eigener Überzahl das 21:20, die wiederum durch Monika ausgeglichen werden konnte. Danach gelang es den Hausherrinnen sich erneut bis auf vier Treffer 30:26 (58.) abzusetzen und damit die Vorentscheidung zu erzwingen. Die BSV Frauen gaben sich aber nicht auf und erreichten in der noch verbleibenden Zeit, mit Blick auf das Torverhältnis, eine nicht unwichtige Resultats-Verbesserung. Augenzeugen bescheinigten beiden Teams, besonders in der zweiten Hälfte, eine gute Derbyleistung auf Augenhöhe, diese konnten die „Unparteiischen“ leider nicht immer halten.

In der Tabelle ist nichts weiter passiert, da auch die anderen mitgefährdeten Teams, Punkte liegen lassen mussten. Am nächsten Samstag ist dann Tabellenführer- die HSG Bensheim-Auerbach, in Neuplanitz zu Gast.

Statistik: Baranowska, Neagoe; Hessel (7/2), Pester (2), Kallenberg (1), Kracht (4), Szary, Hopp (2), Odrowska (9), Sajbidor (3),

Strafwürfe: Halle 8/5 BSV 4/2
Zeitstrafen: Halle 4 BSV 2

Zuschauer: 500

Schiedsrichter: Manuel Borchardt, Lukas Grude
Kampgericht: Virginie Harms, Nicole Kranert

Quelle: Homepage BSV Sachsen Zwickau

Nach oben

Nach oben