SV Union Halle Neus… | News | 2. Bundesliga | Am Samstag soll…
Am Samstag soll die offene Rechnung beglichen werden

Zu Gast in der Universitätssporthalle (Selkestraße) ist der BVB Dortmund Handball.

Am Samstag soll die offene Rechnung beglichen werden

Eine offene Rechnung wollen die Wildcats am Samstag um 18:00 Uhr in der heimischen Universitätssporthalle begleichen. Zu Gast bei den Handballerinnen des SV UNION Halle-Neustadt ist der BVB Dortmund Handball. Die Zeche entstand im Hinspiel, als die Wildcats das Spiel gegen den Favoriten aus Dortmund über weite Strecken dominierten und erst zwölf Sekunden vor Schluss das Spiel mit einem Tor verloren. Knapp vier Monate später hat sich die Liga geordnet und der als Aufstiegskandidat gestartete BVB aus Dortmund ist im Tabellenmittelfeld versunken. Ein Rückstand von sechs Punkten auf den zweiten Tabellenplatz bescheinigt den Handballerinnen von Alice Vogler keinen konstanten Saisonverlauf. Niederlagen gegen Rosengarten, Zwickau, Bietigheim, Harrislee und Bensheim/Auerbach ließen die Aufstiegsträume platzen. Vor allem in den Auswärtspartien ließen die Handballerinnen aus Nordrhein-Westfalen ihre Punkte liegen.  In sieben Spielen in der Fremde verließen sie nur einmal als Sieger das Parkett. Die Wildcats rechnen dabei erneut mit der Unterstützung der Fans und hoffen auf einen Wiederholungseffekt des Spiels vor zwei Wochen, als über 450 Zuschauer in die Unihalle strömten und für ein rauschendes Handballfest sorgten. Personell kommt Dortmund mit Sorgen an die Saale gereist. Zuzana Porvaznikova, Svenja Spriestersbach und Julia Wolf werden wohl definitiv nicht im Aufgebot der Schwarzgelben stehen. Dennoch haben die Gäste nach wie vor Spielerinnen in ihren Reihen, die vor allem durch ihre Individualität gefährlich sind. Dagmara Kowalska aus dem Rückraum und Jana Kokot am Kreis sind Spielerinnen, welche die Hallenserinnen im Auge behalten sollten.

Bei den Wildcats hat man sich in den letzten zwei Wochen intensiv auf den Gegner aus Dortmund vorbereitet. Immerhin beginnt mit dem Spiel am Samstag die Rückrunde für die Wildcats, und für diese hat man sich im halleschen Lager einiges vorgenommen. Maßstab für die sportliche Leistung sollen die letzten beiden Spiele sein. Dieses Leistungsniveau ist auch nötig, denn die Liga ist so ausgeglichen, dass jeder Punkt und jedes Tor am Ende wertvoll sein kann.

Die kurze Spielpause wurde genutzt für den Umzug der Geschäftsstelle. Ab Freitag freut sich UNION Geschäftsführerin Dana Neutag, Besucher in der neuen Geschäftsstelle beim Hauptsponsor GWG Halle-Neustadt mbH begrüßen zu dürfen.

Adresse:

SV UNION Halle-Neustadt e.V.
Am Bruchsee 14
06122 Halle (Saale)

Tel: 0345/692 34 70
Fax: 0345/692 34 73

Nach oben

Nach oben