Uncategorized

Programmheft zum Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen

Am Samstag den 23.01.2021 treffen die Wildcats auf die starken Gäste vom Rhein. Mit Bayer 04 Leverkusen gibt ein Bundesliga – Dino seine Visitenkarte in der ERDGAS Sportarena ab. Wie gewohnt gibt wieder die WEB-Version des Programmheft bereits heute zum Download. Das Bundesligaspiel des SV UNION Halle-Neustadt wird präsentiert von der Saalesparkasse.

Programmheft vom 23.01.2021 zum Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen

Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 neu terminiert

Das verlegte Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 in der 1. Handball Bundesliga Frauen wurde bereits neu terminiert. Die Wildcats empfangen am Mittwoch den 20. Januar 2021 um 19:30 Uhr die Gäste aus Rheinland-Pfalz. Für die Schützlinge von Jan-Henning Himborn stehen dadurch jetzt vier Heimspiele in Folge auf dem Spielplan. Alle Spiele werden wir immer LIVE bei Sportdeutschland.TV übertragen.

Hintergrund der Spielverlegung

Wildcats reisen als klarer Außenseiter nach Dortmund

Zum Feiertag Heilige Drei Könige wartet auf die Wildcats die nächste schwere Aufgabe in der 1. Handball Bundesliga. Die Hallenserinnen reisen am Abend zum ungeschlagenen BVB Dortmund. Unter Druck brauch sich das Team von Jan-Henning Himborn nicht setzen, denn mit einem Punktgewinn ist unter normalen Umständen nicht zurechnen. Vorgenommen hat sich der Aufsteiger aus der Saalestadt aber dennoch Einiges. „Ich erwarte ein schnelles und mit viel Tempo geprägtes Spiel von Dortmund. Wir werden versuchen, es Dortmund schwer zu machen, sind uns aber der klaren Außerseitenrolle bewusst. Im Hinblick zum letzten Spiel beim Thüringer HC wollen wir diesmal besser und mit mehr Fokus ins Spiel starten. Mit gelungen Abwehraktionen wollen wir dann selbst mit Tempo nach vorn spielen und unsere Torchancen besser nutzen als noch am Samstag“, so Rückraumspielerin Laura Winkler.

Dortmund verfügt über einen breiten Kader, welcher gespickt ist mit Nationalspielerinnen. Das Team von Andre Fuhr ist die ausgeglichenste Mannschaft der Liga. Insgesamt sieben Spielerinnen erzielen im Schnitt mehr als 3 Tore pro Spiel. Diese Ausgeglichenheit macht es schwer, sich auf die Dortmunderinnen einzustellen. Bei den Wildcats sind es im Vergleich nur zwei Spielerinnen, die im Schnitt mehr als 3 Tore pro Spiel werfen.

Der Kader der Hallenserinnen wird so aussehen wie am Samstag gegen den Thüringer HC, als man deutlich mit 34:17 verloren hatte. Das Spiel gegen den Dortmund  wird wieder Live bei Sportdeutschland.TV übertragen.

Das Spiel im Livestream

Presse: Halle-Neustadt kassiert erste Heimniederlage

Der SV Union Halle-Neustadt hat die erste Heimniederlage in dieser Saison hinnehmen müssen. Der Aufsteiger erlitt am Sonnabend ein Debakel und unterlag der HSG Bad Wildungen mit 19:32 (9:13). Damit verloren die Hallenserinnen nach der 31:37-Pokalniederlage auch das zweite Duell in diesem Spieljahr mit dem Team aus Hessen und mussten den Kontrahenten in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Nur bis zum 8:8 (24.) konnten die Gastgeberinnen das Geschehen offen lassen. Danach leistete sich der SV Union zu viele technische Fehler, die der Gegner eiskalt mit Kontertoren bestrafte. Mit einem 9:2-Lauf auf 17:10 (37.) entschied die HSG frühzeitig die Partie zu ihren Gunsten. Für Halle erzielten Jenice Funke (4/3) und Danique Boonkamp (3/1) die meisten Tore.

Stimmen zum Spiel

Jan-Henning Himborn (Halle-Neustadt): “Ich bin momentan etwas sprachlos. Das war die schlechteste Leistung, die wir bisher gebracht haben, auch über beide Halbzeiten gesehen. Keine Spielerin hatte Normalform. Das gilt es jetzt aufzuarbeiten.”

Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk

Spielabsage Wildcats vs. 1. FSV Mainz 05

Das für Samstagabend geplante Bundesliga-Heimspiel zwischen SV UNION Halle-Neustadt und Mainz 05 wurde kurzfristig abgesagt. Die Gäste können kein COVID-19  Testergebnis vom Labor vorweisen. Für die Bundesliga-Partien waren 200 Zuschauer zugelassen, alle Tickets waren bereits verkauft worden. “Ohne eine Bestätigung, dass alle Spielerinnen gesund sind, dürfen wir sie nicht in die Halle lassen, so sind die Vorgaben”, erklärte Marcel Gohlke aus der Vereinsführung von Union Halle Neustadt der “MZ” am Samstag .Ob die Partie nun gewertet oder nachgeholt wird, ist noch unklar. Sobald das feststeht werden wir informieren wie mit den bereits gekauften Tickets verfahren wird.

Das Programmheft zum ausgefallenen Spiel ist hier online.

Unsere Vereinsergebnisse vom 03./04.10.2020

Mehr Schatten als Licht gab es am Wochenende beim SV UNION Halle-Neustadt. Nur die 4. Frauen und die weibliche C-Jugend waren erfolgreich und konnten ihre Spiele gewinnen.

Samstag 03.10.2020 14:00 BLWJD Weißenfelser HV 91 SV Union Halle-Neu. II 17:5
Samstag 03.10.2020 15:00 SALFr Post SV Magdeburg SV Union Halle-Neu. III 32:25 zum Spielbericht
Sonntag 04.10.2020 10:00 BLWJE SV Union Halle-Neu. Weißenfelser HV 91 8:13
Sonntag 04.10.2020 11:35 BLWJC Langenbogener SV SV Union Halle-Neu. 11:19
Sonntag 04.10.2020 12:00 BLFr SV Union Halle-Neu. IV SG Queis 26:22
Rückblick: Presseschau zum Bundesligaerfolg gegen Ketsch

Wir sammeln an dieser Stelle alle Medienbeiträge welche im Zusammenhang mit dem 29:15 Heimsieg gegen die Kurpfalz Bären Ketsch stehen. TV – Beiträge Das Spiel im Re-Live bei Sportdeutschland.TV Beitrag des Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) -> Sport im Osten Presseartikel Mitteldeutsche Zeitung vom 27.09.2020 Mannheimer Morgen vom 27.09.2020  

Weiterlesen
DHB-Pokal: Achtelfinal-Begegnungen stehen fest

In der Halbzeit der Erstligaspiel VfL Oldenburg gegen HSG Bensheim/Auerbach, die live im Free-TV bei Eurosport 1 ausgestrahlt wurde, wurden heute in der EWE-Arena die Begegnungen der Achtelfinals im DHB-Pokal der Frauen der Saison 2020/21 ausgelost. Die dreimalige DHB-Pokalsiegerin Kim Birke loste vor TV-Publikum souverän die acht Partien der 1. Runde aus und zeigte sich mit ihrer Arbeit zufrieden. Vor allem freute sie sich über das Nord-Derby, bei dem sie ihrem ehemaligen Verein, dem VfL Oldenburg, das Heimrecht gegen die HL Buchholz 08-Rosengarten bescherte: „Ich finde, das habe ich ganz gut gemacht und fiebere natürlich mit dem VfL mit.“

Die Achtelfinal-Begegnungen im DHB-Pokal der Frauen 2020/21:

TuS Metzingen – Kurpfalz Bären
HSG Bad Wildungen Vipers – SV Union Halle-Neustadt
Buxtehuder SV – Borussia Dortmund
HSG Blomberg-Lippe – HSG Bensheim/Auerbach
VfL Oldenburg – HL Buchholz 08-Rosengarten
Neckarsulmer Sport-Union – TSV Bayer 04 Leverkusen
Frisch Auf Göppingen – Thüringer HC
1. FSV Mainz 05 – SG BBM Bietigheim

Der Wettbewerb um den Deutschen Handballpokal wird 2020/21 Corona-bedingt und in Abstimmung mit dem Deutschen Handballbund (DHB) nur mit den 16 Teams der 1. Bundesliga ausgetragen. Nach dem Achtel- und Viertelfinale schließt sich das OLYMP Final4 am 15. und 16. Mai 2021 in der Stuttgarter Porsche-Arena an.

Spieltermine im Überblick:

Achtelfinale: 7./8. November 2020
Viertelfinale: 30./31. Januar 2021
OLYMP Final4: 15.+16. Mai 2021, Porsche-Arena Stuttgart

Weitere Informationen zur Handball Bundesliga Frauen erhalten Sie unter www.hbf-info.de

Presse: Trainerwechsel verpufft: Niederlage für Aufsteiger Halle

Die Trennung von Christian Denk hat keinen positiven Effekt auf den Saisonstart für die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt gebracht. Der Aufsteiger verlor am Sonntag unter dem neuen Coach Jan Henning Himborn sein Gastspiel beim TSV Bayer Leverkusen am Ende deutlich mit 16:26 (11:12). Bei Union wies nur die starke Torfrau Anica Gudelj Bundesligaformat nach. Marija Gudelj und Danique Boonkamp trafen jeweils dreimal. Den größten Anteil am Leverkusener Erfolg hatten Mia Zschocke, Zoe Sprengers und Fanta Keita (je 5).
Nur in den ersten 20 Minuten erwies sich Halle als gleichwertiger Kontrahent und lag mit 9:6 vorn. Doch mit einem 9:2-Lauf auf 15:11 (35.) entschieden die Gastgeberinnen die Partie und bauten ihren Vorsprung bis zur 48. Minute auf 21:13 aus. Die Hallenserinnen rannten sich immer wieder in der aggressiven Bayer-Deckung fest, leisteten sich viele technische Fehler und brachen in der zweiten Halbzeit ein.

Quelle:Deutsche Presseagentur