Uncategorized

Presseschau: Erfolgsserie des SV Union Halle-Neustadt endet in Blomberg

Die Erfolgsserie der Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt ist gerissen. Der Bundesliga-Aufsteiger verlor am Sonntag sein Gastspiel beim Tabellen-Dritten HSG Blomberg am Ende deutlich mit 22:31 (11:12) und verließ nach zuletzt vier Siegen in Serie erstmals wieder als Verlierer das Parkett. Die letzte Niederlage hatte der SV Union am 28. Februar beim 17:29 gegen Bietigheim kassiert. Den größten Anteil am Erfolg von Blomberg hatten Nele Franz (7/3) sowie Laura Rüffieux, Ndidi Agwunedu und Malina Marie Micgalzik (je 4). Für Halle erzielten Helena (6) und Sophie Lütke (4/1) die meisten Treffer.

Die Gäste gestalteten die ersten 30 Minuten völlig ausgeglichen, lagen nach 17 Minuten sogar mit 8:6 vorn. Doch den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die Hallenserinnen, die sich im Angriff in dieser Phase zu viele Fehler leisteten. Blomberg zog über 16:11 (36.) auf 21:14 (45.) davon und hatte damit die Partie enschieden.

Quelle: Deutsche Presseagentur- Mitteldeutsche Zeitung

COVID-19 Fälle bei der HSG Bensheim/Auerbach – Spiel der Wildcats am Samstag fällt aus

Das Bundesligaspiel zwischen dem SV UNION Halle-Neustadt und der HSG Bensheim/Auerbach am 10. April 2021 fällt aus. Der Grund sind mehrere positive COVID-19 Fälle innerhalb der Gastmannschaft aus Hessen. Das Betreuerteam und die Mannschaft befindet sich in einer 21tägigen Quarantäne. Diese kann, bei negativen Befunden und nach einem Austausch mit dem Gesundheitsamt Kreis Bergstraße auf 14 Tage verkürzt werden. “Wir haben am Samstag schnell und richtig reagiert, sind aber natürlich über diese Ausmaße und Entwicklung sehr überrascht und schockiert. An erster Stelle stehen nun die erkrankten Personen und deren schnelle Genesung. Wir stehen im engen Austausch untereinander und mit den örtlichen Behörden.”, so der Hygiene- und Konzeptverantwortliche der Flames Andre Schumacher.

Wann das Spiel nachgeholt wird ist aktuell noch in Klärung. Die Gesundheit der Mannschaft steht nun an erster Stelle und wir hoffen auf einen milden Verlauf bei den betroffenen Personen und eine wirksame Unterbrechung der Kontaktketten. Der SV UNION Halle-Neustadt wünscht der HSG Bensheim/Auerbach alles Gute und eine schnelle Genesung.

Programmheft zum Heimspiel gegen die SG BBM Bietigheim

Die GP Günter Papenburg AG präsentiert das Bundesligaspiel zwischen dem SV UNION Halle-Neustadt und der SG BBM Bietigheim. Wie gewohnt haben wir für alle Handballfans das Programmheft zum Spiel wieder als Web-Version zur Verfügung gestellt. Wir wünschen viel Spaß beim lesen.

Link zum Programmheft

Presseschau zur 24:27 Niederlage gegen Frisch Auf Göppingen

Rückschlag im Abstiegskampf Wildcats verlieren gegen Göppingen

Maßlose Enttäuschung bei den Wildcats: Halles Handball-Erstligist unterlag am Samstag in heimischer Halle dem Drittletzten der Tabelle Göppingen mit 24:27.

Zwar bleibt der Aufsteiger als Zwölfter nach wie vor auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Doch durch die Niederlage in dem so genannten Vier-Punkte-Spiel schmilzt das Polster auf nur noch vier Zähler. In dem alles andere als hochklassigen Duell ging Union zwischenzeitlich immer wieder in Führung (16. Minute 9:5; 24.: 12:10, 40.: 19:18). Doch wie schon gegen Mainz und Oldenburg leisteten sich die Gastgeberinnen zu viele Fehler, die der 14. Göppingen gnadenlos für sich ausnutzte. In der Schlussphase stemmte sich Halle zu wenig gegen die drohende Niederlage. „Ich habe heute bei Göppingen gesehen, die wollten gewinnen. Das habe ich bei uns in der zweiten Halbzeit vermisst, diesen Einsatzwillen“, monierte Vereinspräsident Bodo Meerheim nach dem Abpfiff und forderte eine Reaktion von den Spielerinnen: „So kann es nicht weitergehen. Nächster Gegner am kommenden Samstag ist Schlusslicht Kurpfalz Bären Ketsch.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 13.02.2021 – Petra Szag


Rückschlag im Abstiegskampf: Offensivschwache Wildcats verlieren gegen Göppingen

Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben im Kampf um den Klassenerhalt einen Rückschlag hinnehmen müssen. Gegen den Bundesliga-Drittletzten Frisch Auf Göppingen verlor der Aufsteiger am Samstag sein Heimspiel mit 24:27 (14:14). Damit ist der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz für die Schützlinge von Jan-Henning Himborn von sechs auf vier Punkte geschmolzen. Die Hallenserinnen fanden nach leichten Startschwierigkeiten zunächst ihren Rhythmus und hatten sich nach einer Viertelstunde eine 9:5-Führung erkämpft. Doch dann riss der Spielfaden beim SV Union. Göppingen zog kurz vor der Pause mit 14:13 in Front. Nach dem Seitenwechsel lag Halle beim 19:18 (40.) das erste und letzte Mal in der zweiten Halbzeit vorn und konnte zumindest bis zum 23:23 (52.) noch auf den vierten Saisonsieg hoffen. Doch in den letzten acht Minuten zeigten die Gastgeberinnen Nerven und leisteten sich im Angriff eklatante Fehler.

Den größten Anteil am dritten Saisonerfolg der Gäste hatten Romy Morf-Bachmann (6), Anja Brugger und Iris Andjic (je 5). Für Halle erzielten Helena Mikkelsen (9/2) und Swantje Heimburg (5/2) die meisten Tore.

Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk vom 13.02.2021 – DPA


Re-live: HBF: SV Union Halle-Neustadt vs. FRISCH AUF Göppingen

Video-Livestream des Spiels SV Union Halle-Neustadt vs. FRISCH AUF Göppingen in der Handball Bundesliga Frauen vom 18. Spieltag am 13.02.2021.

Programmheft zum Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen

Am Samstag den 23.01.2021 treffen die Wildcats auf die starken Gäste vom Rhein. Mit Bayer 04 Leverkusen gibt ein Bundesliga – Dino seine Visitenkarte in der ERDGAS Sportarena ab. Wie gewohnt gibt wieder die WEB-Version des Programmheft bereits heute zum Download. Das Bundesligaspiel des SV UNION Halle-Neustadt wird präsentiert von der Saalesparkasse.

Programmheft vom 23.01.2021 zum Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen

Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 neu terminiert

Das verlegte Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 in der 1. Handball Bundesliga Frauen wurde bereits neu terminiert. Die Wildcats empfangen am Mittwoch den 20. Januar 2021 um 19:30 Uhr die Gäste aus Rheinland-Pfalz. Für die Schützlinge von Jan-Henning Himborn stehen dadurch jetzt vier Heimspiele in Folge auf dem Spielplan. Alle Spiele werden wir immer LIVE bei Sportdeutschland.TV übertragen.

Hintergrund der Spielverlegung

Wildcats reisen als klarer Außenseiter nach Dortmund

Zum Feiertag Heilige Drei Könige wartet auf die Wildcats die nächste schwere Aufgabe in der 1. Handball Bundesliga. Die Hallenserinnen reisen am Abend zum ungeschlagenen BVB Dortmund. Unter Druck brauch sich das Team von Jan-Henning Himborn nicht setzen, denn mit einem Punktgewinn ist unter normalen Umständen nicht zurechnen. Vorgenommen hat sich der Aufsteiger aus der Saalestadt aber dennoch Einiges. „Ich erwarte ein schnelles und mit viel Tempo geprägtes Spiel von Dortmund. Wir werden versuchen, es Dortmund schwer zu machen, sind uns aber der klaren Außerseitenrolle bewusst. Im Hinblick zum letzten Spiel beim Thüringer HC wollen wir diesmal besser und mit mehr Fokus ins Spiel starten. Mit gelungen Abwehraktionen wollen wir dann selbst mit Tempo nach vorn spielen und unsere Torchancen besser nutzen als noch am Samstag“, so Rückraumspielerin Laura Winkler.

Dortmund verfügt über einen breiten Kader, welcher gespickt ist mit Nationalspielerinnen. Das Team von Andre Fuhr ist die ausgeglichenste Mannschaft der Liga. Insgesamt sieben Spielerinnen erzielen im Schnitt mehr als 3 Tore pro Spiel. Diese Ausgeglichenheit macht es schwer, sich auf die Dortmunderinnen einzustellen. Bei den Wildcats sind es im Vergleich nur zwei Spielerinnen, die im Schnitt mehr als 3 Tore pro Spiel werfen.

Der Kader der Hallenserinnen wird so aussehen wie am Samstag gegen den Thüringer HC, als man deutlich mit 34:17 verloren hatte. Das Spiel gegen den Dortmund  wird wieder Live bei Sportdeutschland.TV übertragen.

Das Spiel im Livestream

Presse: Halle-Neustadt kassiert erste Heimniederlage

Der SV Union Halle-Neustadt hat die erste Heimniederlage in dieser Saison hinnehmen müssen. Der Aufsteiger erlitt am Sonnabend ein Debakel und unterlag der HSG Bad Wildungen mit 19:32 (9:13). Damit verloren die Hallenserinnen nach der 31:37-Pokalniederlage auch das zweite Duell in diesem Spieljahr mit dem Team aus Hessen und mussten den Kontrahenten in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Nur bis zum 8:8 (24.) konnten die Gastgeberinnen das Geschehen offen lassen. Danach leistete sich der SV Union zu viele technische Fehler, die der Gegner eiskalt mit Kontertoren bestrafte. Mit einem 9:2-Lauf auf 17:10 (37.) entschied die HSG frühzeitig die Partie zu ihren Gunsten. Für Halle erzielten Jenice Funke (4/3) und Danique Boonkamp (3/1) die meisten Tore.

Stimmen zum Spiel

Jan-Henning Himborn (Halle-Neustadt): “Ich bin momentan etwas sprachlos. Das war die schlechteste Leistung, die wir bisher gebracht haben, auch über beide Halbzeiten gesehen. Keine Spielerin hatte Normalform. Das gilt es jetzt aufzuarbeiten.”

Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk

Spielabsage Wildcats vs. 1. FSV Mainz 05

Das für Samstagabend geplante Bundesliga-Heimspiel zwischen SV UNION Halle-Neustadt und Mainz 05 wurde kurzfristig abgesagt. Die Gäste können kein COVID-19  Testergebnis vom Labor vorweisen. Für die Bundesliga-Partien waren 200 Zuschauer zugelassen, alle Tickets waren bereits verkauft worden. “Ohne eine Bestätigung, dass alle Spielerinnen gesund sind, dürfen wir sie nicht in die Halle lassen, so sind die Vorgaben”, erklärte Marcel Gohlke aus der Vereinsführung von Union Halle Neustadt der “MZ” am Samstag .Ob die Partie nun gewertet oder nachgeholt wird, ist noch unklar. Sobald das feststeht werden wir informieren wie mit den bereits gekauften Tickets verfahren wird.

Das Programmheft zum ausgefallenen Spiel ist hier online.