Allgemein

Geschäftsstelle wird schrittweise wieder geöffnet

Die Geschäftsstelle des SV UNION Halle-Neustadt im Gebäude unseres Hauptsponsors GWG wird ab den 02.06.2020 schrittweise für Besucher geöffnet. Durch die Umsetzung von Abstands- und Schutzmaßnahmen soll der Besucherstrom kanalisiert und minimiert werden.

Jeder Besuch muss mit uns im Vorfeld abgestimmt werden. Ein Termin ist zwingend erforderlich. Gerne steht das Team der Geschäftsstelle zur Terminabstimmung per E-Mail (info@union-halle.net) oder telefonisch unter 0345 – 692 34 70 zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Montag:              09:00 – 12:00 Uhr
Dienstag:             14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:       09:00 – 12:00 Uhr

Termine sind gerne auch außerhalb der regulären Geschäftszeiten nach telefonischer Absprache möglich.

Wir haben uns mit der wichtigsten Person eines Handballspiels getroffen

Sie werden beschimpft, sie opfern ihre Freizeit damit andere ihren Spaß haben, allerdings sind sie die wichtigsten Personen im Spiel. Die Rede ist von den Schiedsrichtern. Auch jeder Verein muss dankbar für jeden Unparteiischen sein, der für den Verein pfeift. Ein gut gefüllter Schiedsrichterkader erspart den Handballvereinen unter Umständen Strafzahlungen im dreistelligen Bereich. Wir haben uns mit dem Schiedsrichterwart vom SV UNION Halle-Neustadt, Silvio Heinrich getroffen, um auch unser Schiedsrichterteam genauer kennenzulernen. Wie der Zufall es wollte, hat Silvio die Leidenschaft für den Handball beim Friseur gefunden. Beim Friseurbesuch lernte er seine heutige Ehefrau kennen, welche ihn für den Handballsport begeisterte. Schiedsrichter war Silvio schon vorher, dass allerdings beim Fußball. Seine Schiedsrichterkarriere ging bis zur Sachsen-Anhalt Liga Frauen bzw. Verbandsliga der Männer. Auf die Frage, welches Spiel ihm Besonderes in Erinnerung blieb, antwortete er. „Ein Spiel in Bernburg in der Sachsen-Anhalt Liga Frauen musste ich 57 Minuten allein leiten. Mein Partner hat sich kurz nachdem Anpfiff verletzt. Eine keine so leichte Aufgabe.“

Zeitaufwand ist ein Tag am Wochenende

Beim SV UNION Halle-Neustadt ist Silvio Heinrich seit 2017/18 Schiedsrichterwart. Zu seinen Aufgaben zählt, unter anderem Stabilität in den Schiedsrichterkader zu bekommen, Nachwuchsgewinnung und ganz viel Organisation und Koordinierung. Aktuell hat der Verein 11 ausgebildete Schiedsrichter, wobei nur sechs unparteiische regelmäßig pfeifen. „Die Herausforderung bei jungen Gespannen ist oft der gleichzeitig Spielbetrieb in der eigenen Mannschaft. Dadurch ist wenig Zeit für die Aufgabe als Schiedsrichter. Ein Tag am Wochenende geht auf das Pfeifen von mehreren Spielen am Stück drauf.“, so Silvio Heinrich. Zusammen mit seinem Schiedsrichterpartner Thomas Saliger, versucht er die jungen Schiedsrichter zu fördern und zu coachen. Die jüngste Schiedsrichterin in unserem Verein ist 14 Jahre. Unserer Schiedsrichter werden ebenfalls auch am Kampfgericht eingesetzt. Dort ist unser Kader bis zur Mitteldeutschen Oberliga (4. Liga) im Einsatz.

Willkommenspaket für neue Schiedsrichter

Auch in der Zukunft gilt es weiterhin das Team aufzubauen und neue Schiedsrichter zu gewinnen. Silvio Heinrich hat in diesen Zusammenhang einen Wunsch. „Um neue Schiedsrichter zu gewinnen und dann auch langfristig zu erhalten, müssen diese vom Verein gefördert werden. Ich stelle mir da ein Willkommenspaket u.a. mit Regelwerk, Erstausstattung sowie Trikot und Hosen vor“. Wer jetzt Interesse an der Tätigkeit als Schiedsrichter verspürt hat, kann sich gern bei Silvio Heinrich per E-Mail (s.heinrich@hvsa.de) melden. Handballkenntnisse und ein Mindestalter von 14 Jahren wären wünschenswert.  Verabschieden müssen wir zum Saisonende Sandra Liebau, welche arbeitsbedingt nicht mehr im Schiedsrichterkader steht. Vielen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz bei zahlreichen Spielen im Namen des gesamten Vereins.

Unser Schiedsrichterkader 2020/21

  • Thomas Bleyer
  • Ivette Lorenz
  • Emily Saliger
  • Jasmin Saliger
  • Josefine Picht
  • Lara Heinrich
  • Thomas Saliger
  • Silvio Heinrich
  • Lucy Burkhardt
  • Jessica Rutsch

 

Informationen zum Coronavirus Geschäftsstelle / Spielabsagen – Update: 02.06.2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Bezug auf das Coronavirus werden die Spiele in unserem Verein offiziell mit abgesetzt. Unsere Geschäftsstelle bleibt auf unbestimmte Zeit für einen persönlichen Besuch geschlossen. Wir stehen aber per E-Mail oder telefonisch gern zur Verfügung. Wir aktualisieren diese Seite immer sobald uns neue Informationen vorliegen.

News – Update: 02.06.2020

Die Geschäftsstelle des SV UNION Halle-Neustadt im Gebäude unseres Hauptsponsors GWG wird ab den 02.06.2020 schrittweise für Besucher geöffnet. Durch die Umsetzung von Abstands- und Schutzmaßnahmen soll der Besucherstrom kanalisiert und minimiert werden.

Jeder Besuch muss mit uns im Vorfeld abgestimmt werden. Ein Termin ist zwingend erforderlich. Gerne steht das Team der Geschäftsstelle zur Terminabstimmung per E-Mail (info@union-halle.net) oder telefonisch unter 0345 – 692 34 70 zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Montag:              09:00 – 12:00 Uhr
Dienstag:             14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:       09:00 – 12:00 Uhr

Termine sind gerne auch außerhalb der regulären Geschäftszeiten nach telefonischer Absprache möglich.

News – Update: 10.05.2020  

In der Saison 2019/2020 wurden wir alle durch das Coronavirus SARS-CoV2 in unserem Leben, sowie in unserer Sportart Handball stark eingeschränkt. Der Spielbezirk Süd des HVSA hat die Abschlusstabellen zum Stichtag 12.03.2020 erstellt. Der Verband verfolgt in seinen Abschlusstabellen auch die Wertung im Quotientenverfahren nach dem „norwegischen Modell“. Einzig die Spielbezirksübergreifende Staffel der A-Jugend  ist davon ausgeschlossen, da diese bereits zum 02.02.2020 die abgeschlossen hatte.

Folgende Mannschaften beenden die Saison somit als Tabellenführer.

  • Bezirksliga Frauen  – SV UNION Halle-Neustadt IV (Bezirksliga)
  • weibliche A-Jugend – SV UNION Halle-Neustadt (Spielbezirksübergreifende Staffel)
  • weibliche B-Jugend – SV UNION Halle-Neustadt II (Bezirksliga)
  • weibliche C-Jugend – SV UNION Halle-Neustadt (Bezirksliga)
  • weibliche D-Jugend – SV UNION Halle-Neustadt (Bezirksliga)

Die Abschlusstabellen im Überblick als PDF-Datei.

News – Update: 21.04.2020 19:03 Uhr

Der SV UNION Halle-Neustadt ist in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Vorbehaltich einer positiven Lizenzvergabe hat die HBF entschieden den Tabellenzweiten aus Halle-Neustadt aufsteigen zu lassen.

Alle weiteren Beschlüsse und Auswirkungen auf die laufende Bundesligasaison findet man HIER.

Auch beim Juniorteam sind die Entscheidungen gefallen. Die Saison wird abgebrochen und es gibt in dieser Saison keinen sportlichen Absteiger. Das Team von Jan-Henning Himborn hat somit den Klassenerhalt geschafft.

Informationen zum Saisonabbruch vom Deutschen Handballbund

Informationen zur Saisonwertung in der 3. Liga vom Deutschen Handballbund

News – Update: 08.04.2020 18:01 Uhr

Das Präsidium des Handballverband Sachsen-Anhalt (HVSA) hat folgendes beschlossen:

  1. Der Spielbetrieb bleibt auf allen Ebenen (Verband, Spielbezirk, Kreis) bis zum 19. April weiterhin ausgesetzt.
  2. Der Spielbetrieb des Handball-Verbandes Sachsen-Anhalt wird am 20. April 2020 abgebrochen und die Saison 2019/2020 wird spätestens zum 30.06.2020 spieltechnisch beendet.
  3. Die Wertung der Spiele erfolgt zum Stichtag 12.03.2020 nach dem „norwegischen Modell“ (Quotient aus Punkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele). Sollte danach keine Wertung möglich sein, erfolgt diese nach den Ergebnissen der Spiele gegeneinander (§ 43 Abs. 1 der Spielordnung DHB), vorausgesetzt, die betroffenen Mannschaften haben Hin– und Rückspiel gegeneinander ausgetragen, ansonsten entscheidet das Los. Die Wertung nach o.g. Modus erfolgt unter Vorbehalt eines Beschlusses des DHB-Bundesrates.
  4. Aufstiegsberechtigte Mannschaften können ihre Meldung zur Saison 2020/2021 abgeben und aufsteigen. Die Staffelstärken werden angepasst und zur Saison 2021/2022 wieder auf die reguläre Anzahl an Mannschaften zurückgeführt.
  5. Es gibt in der Saison 2019/2020 keine Absteiger.
  6. Die Pokalwettbewerbe auf allen Ebenen (HVSA, Spielbezirke, Kreise) bleiben bis zum 20.05.2020 ausgesetzt. Sollten bis zum 30.06 noch Pokalspiele durchgeführt werden können, wird dies neu beraten und bei Bedarf beschlossen.
  7. Die Meldungen zur Saison 2019/2020 im HVSA müssen im nu-Liga-System bis zum 01.06. abgeschlossen sein.
  8. Über die Durchführung einer Pokalsaison in der Saison 2020/2021 wird zu einem späteren Zeitpunkt beraten.

News – Update: 04.04.2020 20:30 Uhr

Das DHB-Präsidium hat am 03.04.2020 folgende Empfehlung an die Landesverbände (HVSA + MHV) und Spielverbände  HBF (Wildcats) und DHB (Juniorteam) ausgegeben. DHB, HBL und HBF haben sich darauf verständigt, dass es auch bei Saisonabbrüchen keine Absteiger (mit der Ausnahme von bereits zurückgezogenen Mannschaften bzw. sogenannter „wirtschaftlicher Absteiger“), sondern lediglich Aufsteiger in die Saison 2020/21 geben soll. Dies gilt entsprechend für die 3. Ligen. Eine Übernahme dieser Regelung wird im Sinne der Einheitlichkeit für die Umsetzung auf Landesverbandsebene empfohlen. Ebenfalls empfiehlt das Präsidium zum Saisonabbruch unterhalb der 3. Liga.

Bezüglich der Wertung der Saison 2019/20 ist noch keine Entscheidung getroffen. Diese findet in Abstimmung zwischen den Ligen und Landesverbänden und mit der hierfür eingesetzten Arbeitsgruppe des Deutschen Handballbundes statt.

Außerdem spricht sich das DHB-Präsidium dafür aus, den DHB-Pokal der Männer und Frauen sowie den Amateurpokal der Männer in der Saison 2020/21 nicht durchzuführen. Regelungen zu den Final-Four-Turnieren um den DHB-Pokal liegen in der Zuständigkeit der Ligaverbände HBL und HBF.

News – Update: 22.03.2020 20:47 Uhr

Zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt bleiben sämtliche Sportstätten zunächst bis 30.04.2020 geschlossen.  Diese Schließung hat Auswirkung auf den Trainings- und Spielbetrieb.

FAQ zu den Spielabsagen im Verein

Was passiert mit Tickets die ich bereits über Tivents für die Spiele der Wildcats erworben habe?

Wir haben den Vorverkauf für alle Spiele der Wildcats eingestellt. Sobald uns Informationen vorliegen wann Spiele wieder stattfinden können werden wir den Verkauf wieder starten. Tickets welche bereits zu abgesagten Spielen erworben wurden, werden nach offizieller Absage des Spiels zeitnah Rückabgewickelt.

Was passiert mit Freikarten welche ich gewonnen habe?

Mit dem 18.03.2020 hat uns die Handball Bundesliga Frauen (HBF) informiert, dass die Saison 2019/20 abgebrochen wird. Die Freikarten verlieren somit ihre Gültigkeit.

Findet Training meiner Mannschaft in den kommenden Tagen statt?

Informationen zum Trainingsbetrieb, erhalten die Spielerinnen bei ihrem Trainer welcher in Kontakt mit der Geschäftstelle bzw. des Nachwuchskoordinators steht. Alle öffentlichen Sporthallen (Sporthalle “Am Bildungszentrum”, Robert-Koch-Sporthalle usw.) sind bis 30. April 2020 geschlossen und für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt. Das gleiche gilt auch für die ERDGAS Sportarena. Das betreten der Hallen in diesen Zeitraum kann strafrechtliche Folgen haben.

Was passiert mit meinen Dauerkarten für die Saison 2019/20?

Mit dem 18.03.2020 hat uns die Handball Bundesliga Frauen (HBF) informiert, dass die Saison 2019/20 abgebrochen wird. In den nächsten Tagen werden wir uns Gedanken machen, wie wir mit der Situation und den Dauerkarten umgehen.

Für weitere Fragen steht das Team in der Geschäftsstelle (info@union-halle.net) oder Marcel Gohlke (marcel.gohlke@union-halle.net) gern zur Verfügung.

Aktueller Stand: 02.06.2020

Live auf Eurosport: Das Derby zwischen der TuS Metzingen und FRISCH AUF Göppingen

Es geht ins letzte Drittel der Saison in der 1. Handball Bundesliga Frauen: Zum Auftakt des 18. Spieltags empfängt die TuS Metzingen am Freitag, 6. März 2020, FRISCH AUF Göppingen. Anwurf des Baden-Württemberg-Derbys ist um 21.00 Uhr in der Paul Horn-Arena Tübingen.

Der Gastgeber aus Metzingen geht nach den Siegen gegen die beiden Spitzenteams vom Thüringer HC und Tabellenführer Borussia Dortmund als Favorit auf die Platte – und das nicht nur, weil sie das Hinspiel in Göppingen mit 31:25 für sich entscheiden konnten. Auch der Blick auf die Tabelle weist darauf hin: Aktuell stehen die TusSies mit vier Punkten Vorsprung auf die Verfolger auf dem dritten Platz, nur drei bzw. vier Punkte trennen sie vom Führungsduo Bietigheim und Dortmund. Deutlich angespannter ist die Lage bei den Frisch Auf Frauen von Trainer Aleksandar Knezevic. Derzeit belegen die Göppingerinnen Platz 11, würden sich mit einem Sieg allerdings gleich zwei Ränge nach oben schieben. Unmöglich ist das nicht: Derbys sind immer für eine Überraschung gut!

Die Begegnung am Freitag könnte nicht die letzte der Saison sein: Beide Mannschaften haben sich in diesem Jahr für die Endrunde des DHB-Pokals, das OLYMP Final4, qualifiziert. Hier könnten sie am Finaltag, Sonntag, 24. Mai, entweder im Spiel um Platz 3 oder im Finale aufeinandertreffen.

Alle Handball-Fans können die Partie live im Free-TV auf Eurosport 1 verfolgen. Kommentator ist Uwe Semrau, als Expertin steht ihm wie gewohnt die ehemalige Nationalspielerin Isabell Klein zur Seite.

GWG lädt zum Mieterfest ein und wir sind dabei

Unser Hauptsponsor die GWG Halle-Neustadt mbH lädt am Samstag den 29.02.2020 alle Mieter zum Mieterfest in den Sparkassen-Eisdom ein. Zusammen mit den sportlichen Partnern feiert die GWG von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr ein sportliches Fest. Neben Freikarten und Schnuppertickets für ein Bundesligaspiel der Wildcats werden Spielerinnen vom 3. Liga Team des SV UNION Halle-Neustadt für Fragen zur Verfügung stehen. Von 16:00 Uhr – 17:00 Uhr werden auch Pia Dietz und Laura Winkler vor Ort sein, um Autogrammwünsche zu erfüllen.

Am Abend um 19:00 Uhr findet dann in der ERDGAS Sportarena das Zweitligaspiel gegen die SG Kirchhof 09 statt.

Fanbus zum Spitzenspiel am 18. Januar 2020 nach Zwickau

Spitzenspiel, Derby und mittlerweile schon ein Klassiker in der Handball Bundesliga Frauen. Am Samstag den 18.01.2020 um 17:00 Uhr spielen die Wildcats beim BSV Sachsen Zwickau. Es ist das Spiel zwischen dem Tabellendritten aus der Muldestadt und dem Tabellenführer von der Saale.

Der Verein und der Fanclub „Saalemiezen“ haben einen Fanbus organisiert welcher die Mannschaft zum schweren Auswärtsspiel begleitet.

Unkostenbeitrag für Hin – und Rückfahrt:

Erwachsene: 15,00 Euro 
Kinder unter 14 Jahre: 10,00 Euro
Kinder unter 6 Jahre: 7,00 Euro

  • Abfahrt von der Nietlebener Straße zusammen mit der Mannschaft um 13:00 Uhr
  • Rückfahrt von der Sporthalle Neuplanitz Zwickau zusammen mit der Mannschaft ca. 19:00 Uhr

Wir bitten um schnelle und verbindliche Anmeldung damit eine gut organisierte Planung und auch eine Reservierung der Eintrittskarten (Bezahlung vor Ort in Zwickau) erfolgen kann.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

Personanzahl Erwachsene

Personanzahl Kind unter 14 Jahre

Personanzahl Kind unter 6 Jahre

DANKE 2019 ! – Öffnungszeiten der Geschäftsstelle über die Feiertage

Am Ende eines Jahres blickt man gern auf die letzten 12 Monate zurück und bildet ein Fazit. Für unseren Verein war 2019 trotz Abstieg aus der 1. Bundesliga ein erfolgreiches Jahr. Die Wildcats standen im Mai 2019 im OLYMP Final Four vor großer Kulisse in der Porsche Arena auf der Platte. Aktuell verbringen die Schützlinge von Tanja Logvin als ungeschlagener Tabellenführer der 2. Bundesliga die Weihnachtsfeiertage. Auch wenn das Juniorteam derzeit auf dem letzten Tabellenplatz in der 3. Liga steht, sollte der Aufstieg in diese Liga nicht vergessen werden. Das junge Team hat noch ausreichend Spiele Zeit, um das rettende Ufer zu erreichen.

Überregionale große sportliche Erfolge gab es im Nachwuchsbereich leider wenige. Ein Lichtblick welcher Mut für eine positive Zukunft macht ist die Verleihung des Jugendzertifikats der Handball Bundesliga Frauen. Nachdem wir in letztem Jahr diese Auszeichnung nicht erhalten haben, dürfen wir uns jetzt trotzt gestiegener Kriterien darüber freuen.

Neben dem Handballparkett hat sich auch einiges bewegt. Der Fanclub „Saalemiezen“, ist mittlerweile nicht mehr aus dem Vereinsumfeld wegzudenken und unterstützt in vielen Bereichen. Als einer von wenigen Vereinen bieten wir in der 2. Bundesliga einen dauerhaften Livestream über Sportdeutschland.TV zu unseren Heimspielen an. Ein ganz wichtiger Bestandteil, ohne welche kein Handball in Halle möglich wäre, sind aber unsere Sponsoren. Jahr für Jahr stellen sie uns finanzielle Mittel zur Verfügung. In unserem Verein gibt es aber auch viele Partner, die uns mit verschiedenen Dienstleistungen unterstützen. Dies sind nicht weniger wichtig wie finanzielle Zugaben.

Weiterhin gibt es auch ganz viele Menschen, die sehr viel Zeit in unseren Verein investieren und dafür ihre Freizeit mit Familie und Freunde opfern um für andere da zu sein. Ehrenamt sieht man leider nicht oft auf den ersten Blick und wird unterschätzt.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an:

  • alle Übungsleiter und Trainer
  • an alle unsere Spielerinnen und Vereinsmitglieder aus anderen Sektionen
  • an alle Eltern, die ihre Kinder positiv im Verein begleiten und uns unterstützen
  • das Team aus der Geschäftsstelle
  • das Präsidium
  • die Schiedsrichter/Kampfgerichte in unserem Verein
  • das medizinischen Personal im Verein
  • unser Maskottchen Wildcat
  • die Damen und Herren am Einlass und an der Kasse
  • die Haustechniker der verschiedenen Spielstätten sowie dem Cateringpartner
  • die Reinigungskräfte der verschiedenen Spielstätten
  • die Busfahrer
  • das Ordnerteam
  • das Auf- und Abbauteam
  • unseren Hallensprecher
  • die Livestream – Crew
  • die Technik – Crew
  • das Foto/Presse – Team
  • die Personen welche den Fanshop betreuen
  • das Team welches Öffentlichkeitstermine absichert und betreut

 

Wir wünschen Euch allen ein schönes, besinnliches und vor allem ruhiges Weihnachtsfest. Genießt die Zeit mit Familie und Freunde und tankt Kraft für das Jahr 2020. Lange müssen wir nicht warten bis wir uns alle wiedersehen. Bereits am 04.01.2020 kommen die Spreefüxxe Berlin in die ERDGAS Sportarena gereist.

Geschäftsstelle zum Jahreswechsel

Unsere Geschäftsstelle hat vom 20.12.2019 – 02.01.2020 geschlossen. Bei ganz dringenden Fällen bitte das Kontaktformular benutzen, dies wird auch während der Feiertage regelmäßig bearbeitet.

 

 

„Gesunde Führung – Auch im Leistungssport“ – GISA Lions und Wildcats veranstalten gemeinsamen Abend

Frauenpower am Mittwochabend in der ERDGAS Sportarena. Erneut gehen die weiblichen Spitzenmannschaften, des halleschen Leistungssport gemeinsame Wege. Mit Unterstützung der AOK Sachsen-Anhalt lud man über 50 Sponsoren und Partner in die Spielstätte beider Vereine ein. Unter dem Motto „Gesunde Führung – Auch im Leistungssport“, berichtet Prof. Dr. Peter Rudolph über die Führung der Vergangenheit, von heute und wie es in der Zukunft aussehen könnte. Sportlich wurde der Abend zuvor von den Vereinsvorsitzenden eingeleitet. Dr. Cornelia Demuth und Dr. Bodo Meerheim warben dabei für mehr öffentliches Interesse an Frauensport. Gleichzeitig wollen beide Vereine in Zukunft die Zusammenarbeit intensivieren. Am Ende der Veranstaltung berichteten noch Trainerin Tanja Logvin von den Wildcats und Headcoach José Miguel Araujovon von den GISA Lions über Führung in den Teams. Die gebürtige Ukrainerin erzählte dabei das sie auf ihrer Heimat einen anderen Führungsstil kennt und es eine Umstellung für sie war, als sie nach Mitteleuropa kam. Inken Henningsen, Spielerinnen der GISA Lions erzählt über ihre Erfahrungen und den Unterschied zwischen weiblichen und männlichen Trainern.