Unsere Cheftrainerin Tanja Logvin

Der SV UNION Halle-Neustadt hat die Trainerposition seit der Saison 2018/2019 neu besetzt. Mit Tanja Logvin haben die Vereinsverantwortlichen für die kommenden zwei Jahre geballte Handballkompetenz auf die Bank geholt. Die gebürtige Ukrainerin mit österreichischer Staatsbürgerschaft war von 1997-2012 als Rückraumspielerin auf internationaler Ebene bekannt. Mit Hypo Niederösterreich gewann die 43- jährige zweimal die Champions League. Als Nationalspielerin für Österreich nahm die zukünftige Trainerin an zahlreichen Europa- sowie Weltmeisterschaften teil und erzielte in 107 Länderspielen 820 Tore. Im Sommer 2000 schaffte sie sogar den Sprung zu den Olympischen Spielen in Sydney.

Ihre Trainerkarriere begann Tanja Logvin in Dänemark beim Zweitligisten Vendsyssel Handbold im Jahr 2012. Später wechselte sie als Co-Trainerin zum dänischen Erstligist Aalborg DH, bevor es im Jahr 2017 nach Deutschland ging. Mit dem Zweitliga Tabellenführer SG Handball Rosengarten wollte sie den Aufstieg in die 1. Liga schaffen. Sportlich hat sie die Mannschaft souverän durch die 2. Bundesliga geführt. Die Handball-Luchse aus Rosengarten sind der aktuelle Ligaprimus der 2. Bundesliga. Ein Aufstieg in die deutsche Eliteliga kommt für den Verein aber nicht infrage. Eine Lizenz wurde aus diesem Grund nicht eingereicht. Der SV UNION Halle-Neustadt hat als einziger Verein damals in der  2. Liga eine Lizenz für die 1. Bundesliga beantragt. Den sportlichen Aufstieg hat man dann am letzten Spieltag gesichert und man wurde am Ende Tabellenzweiter.

„Da sich unsere sportlichen Ziele mit den Vorstellungen von Tanja decken sind wir schnell in Kontakt gekommen und haben viele Schnittstellen gefunden“ so Pressesprecher Marcel Gohlke. „Halle hat nach meiner Ansicht eine professionelle Vereinsstruktur welche für den Erfolg einer Mannschaft enorm wichtig ist. Die Rahmenbedingungen sind perfekt“ so die Trainerin über den Verein.  Aktuell mach Tanja Logvin die A – Trainerlizenz.