SV Union Halle Neus… | News | 2. Bundesliga | Vorwort zum Bundesl…

Vorwort zum Bundesligaspiel am Sonntag gegen den TSV Haunstetten

Liebe Handballfreunde unserer Wildcats,

zum zweiten Heimspiel der Rückrunde in der Saison 2016/2017 begrüßen wir Sie und unsere Gäste vom TSV Haunstetten hier in unserer ERDGAS-Sportarena. Ein ebenso freundliches Willkommen geht an das Schiedsrichtergespann Tolga Karamuk und Niklos Seliger.

„Zeit für Leidenschaft“

Das Jahr 2017 ist gerade einmal sechs Wochen alt und unsere Wildcats hatten bisher sechs Spiele zu absolvieren. Spiele, welche auf höchstem Niveau erfolgten und unseren Frauen alles abverlangten. Unser Resümee zu den sechs Spielen: -Chapo´- meine Damen, eine Niederlage ein Unentschieden und vier Siege in Folge.   Zu unserem  Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende führte uns unser Weg zum TuS Lintfort nach Essen. Lintfort, bei weitem kein leichter Gegner. Wer von Ihnen den Liveticker verfolgen konnte, weiß bestimmt wovon wir reden. Dramatik und Spannung, ein Auf und Ab der Gefühle und Emotionen. Am Ende gingen die zwei so wichtigen Punkte an die Saale auf unser Konto. Das ist Leidenschaft. Ein Blick auf die Tabelle verrät den derzeit sehr engen Punktestand im Kampf um die so wichtige zweite Platzierung. Sechs Mannschaften erheben aktuell einen berechtigten Anspruch auf diesen Aufstiegsplatz. Mit nur zwei Punkten Unterschied war dieses obere Mittelfeld nie enger beieinander. Jeder kann hier jeden das Spiel schwer machen und es werden keine Punkte verschenkt. Dies ist ein sicheres Anzeichen, dass die Qualität innerhalb der zweiten Bundesliga einen absoluten Aufschwung erfahren hat. Der Frauenhandball gewinnt zunehmend an Bedeutung und Attraktivität.

„Zeit für Leidenschaft“

Wir erleben allerdings auch schwierige Zeiten im Frauenhandball. Die Hiobsbotschaften aus Leipzig reißen derzeit leider nicht ab. Wir drücken dem HC Leipzig fest die Daumen und hoffen auf einen guten Ausgang für die künftig anstehenden Gespräche.

„Zeit für Leidenschaft“

Der TSV Haunstetten befindet sich derzeit auf dem 13.Platz. Die Frauen um Trainer Herbert Vornehmen sind nicht als Punktelieferant angereist, sondern benötigen die so wichtigen Punkte für den Klassenerhalt. Haunstetten spielt nun bereits die dritte Saison in der zweiten Bundesliga und möchte daran auch nichts ändern. Wir dürfen uns auf eine kompromisslose Defensivarbeit des TSV einstellen.

„Zeit für Leidenschaft“

Seien Sie der „Achte Mann“ am Spielfeldrand, lautstark und frenetisch, aber immer fair und tolerant.

Ihr

Uwe Dorand (Mitglied des Präsidium)

Nach oben

Nach oben