SV Union Halle Neus… | News | 2. Bundesliga | Kräftemessen mit…
Kräftemessen mit der 1. Bundesliga – Wildcats in Außenseiterrolle

Kräftemessen mit der 1. Bundesliga – Wildcats in Außenseiterrolle

Normalität ist es nicht, dass eine Mannschaft aus der 1. Bundesliga in der ERDGAS Sportarena zu Gast ist. Am Samstag um 18:00 Uhr empfangen die Wildcats in der 2. Runde des DHB Pokal die HSG Blomberg/Lippe. „Für uns ist das Pokalspiel gegen so eine national und international erfahrene Mannschaft schon etwas Besonderes. Auch wenn unser Ziel der Aufstieg in die deutsche Eliteliga ist, gehen wir als klarer Außenseiter in das Pokalspiel und wollen den Favoriten den Einzug in das Achtelfinale so schwer wie möglich machen“, so Pressesprecher Marcel Gohlke.

Toni Reppe präsentiert das Pokalspiel:. (Design und Foto: Thomas Zober)

Das Spiel von der Tribüne beobachten muss weiterhin Toni Reppe. Für die Außenspielerin, welche seit der E-Jugend im Verein spielt, ist ein Erstligist in Halle natürlich was Außergewöhnliches. „Ich bin schon traurig, dass ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mitspielen kann. Gerade gegen solche Topmannschaften aus Deutschland nimmt man als junge Spielerin ganz viele Erfahrungen mit“, so Toni Reppe. Die gebürtige Hallenserin drückt allerdings ihren Mitspielerinnen die Daumen und weiß, was man tun muss, um eine Chance auf die Pokalüberraschung zu haben: „Bei der Niederlage vor 6 Wochen im Vorbereitungsturnier gegen Blomberg haben wir einfach zu viele technische Fehler gemacht, dies müssen wir abstellen, damit wir so lange wie möglich das Spiel offen gestalten können.“ 

Für die Gäste aus Blomberg ist das Spiel in Halle der Auftakt einer anspruchsvollen Woche. Am Samstag DHB-Pokal gegen die Wildcats, am Mittwoch ist dann der Thüringer HC zu Gast in Blomberg und am 14.10.2017 trifft man im EHF-Pokal auf den TuS Metzingen. Die Zuschauer in der ERDGAS Sportarena können sich auf jeden Fall auf einen schnellen Handballabend freuen. Beide Teams forcieren das Tempospiel und zählen zu den jüngsten Mannschaften der jeweiligen Liga. Neben Toni Reppe, die von der medizinischen Abteilung der Wildcats wegen einer Schulterverletzung noch bis Mitte Oktober Ruhe verordnet bekommen hat, fehlen noch Eileen Uhlig und Patricia Puskasova. Ansonsten kann das Trainerteam auf den kompletten Kader der letzten Wochen zurückgreifen.

Hallensprecher Sebastian Sell-Römer hat dagegen mit den Fans der Wildcats eine Wette ins Leben gerufen. Gibt es am Samstagabend eine vierstellige Zuschauerzahl dann verspricht er ein Fass Freibier für alle.

Für das Pokalspiel gibt es folgende Besonderheiten zu beachten:

  • Es gelten KEINE Dauerkarten, Freikarten und auch Mitglieder erhalten KEINEN freien Eintritt.
  • Die Eintrittspreise haben wir NUR für das Pokalspiel reduziert und angepasst:

Erwachsene: 7,00 Euro

Ermäßigt: 5,00 Euro
(Schüler, Studenten, Rentner unter Vorlage eines gültigen Ausweises)

Kinder bis 14 Jahre und Vereinsmitglieder: 3,00 Euro

Redaktion: Marcel Gohlke

Nach oben

Nach oben