SV Union Halle Neus… | News | 2. Bundesliga | Grippe legt Jörgen…
Grippe legt Jörgen Gluver flach – Lorena Jackstadt verlässt Wildcats

Lorena Jackstadt im Tor der Wildcats. (Foto: Thomas Zober)

Grippe legt Jörgen Gluver flach – Lorena Jackstadt verlässt Wildcats

In dieser Woche hat die Grippe Jörgen Gluver erwischt. Der Cheftrainer des SV UNION Halle-Neustadt muss seit Wochenmitte das Bett hüten. Der Trainingsbetrieb ging währenddessen wie gewohnt weiter und wurde von Co-Trainerin Bianka Eckardt durchgeführt. „Ich schaue mir auf dem Laptop aus dem Bett den nächsten Gegner genau an, mehr kann ich in der Situation nicht machen“, so Jörgen Gluver. Am Freitagabend wird er kurz zur Mannschaft stoßen und mit genügend Abstand seine Videoanalyse durchführen. „Die Gesundheit der Spielerinnen hat größte Priorität. Von daher werde ich mich nicht lange beim Team aufhalten, immerhin muss ich am Sonntag wieder fit sein“, so der Trainer weiter. Am Sonntag reisen die Wildcats dann bereits 08:00 Uhr Richtung Lintfort. Eine 450 Kilometer lange Anreise in den Ruhrpott müssen die Wildcats dabei zurücklegen. Der TuS Lintfort belegt aktuell den 14. Tabellenplatz und konnte in den letzten drei Spielen keine Punkte sammeln. Die Wildcats dagegen haben sich im oberen Tabellendrittel festgesetzt und sind seit vier Spielen ungeschlagen. Jubel gab es im Wochenverlauf bei den Gastgebern aber trotzdem. Mit Tatjana van den Broek und Loes Vanderwal haben es gleich zwei Spielerinnen in die Top 10 zur Wahl der „Handballerin des Jahres 2016“ geschafft. Die zwei Niederländerinnen sind die einzigen Spielerinnen der 2. Bundesliga, die es in die besten zehn geschafft haben. Auf die beiden Spielerinnen müssen die Wildcats auch am Sonntagnachmittag ein besonderes Auge werfen. Im Schnitt erzielt jede der beiden Spielerinnen mindestens sechs Tore pro Spiele.

Verabschieden müssen sich die Wildcats von Lorena Jackstadt. Die Torhüterin, die im September 2016 vom Viertligisten ASC Dortmund 09 zu den Wildcats wechselte, wird sich in einem neuen Verein in der 3. Liga neu orientieren. „Wir sind Lorena sehr dankbar, dass sie uns gerade zu Beginn der Saison auf der Torhüterposition unterstützt hat. Uns ist natürlich bewusst, dass es nicht einfach ist, innerhalb von wenigen Monaten zweimal den Verein zu wechseln und dann gleich in der 2. Bundesliga im Fokus zu stehen. Lorena hat uns bei unserer Torhüterproblematik sehr geholfen. Von daher wollten wir ihr jetzt auch keine Steine in den Weg legen, um eine neue Herausforderung zu suchen“, so Pressesprecher Marcel Gohlke. Die Torhütersituation entspannt sich dadurch natürlich nicht, denn mit Anne Voigt fällt weiterhin eine Torhüterin krankheitsbedingt aus. Das Torhüterduo für Sonntagnachmittag steht allerdings bereits fest: Anica Gudelj und Nicole Roth werden die Auswärtsfahrt nach Lintfort antreten.

 Anwurf in Lintfort ist am Sonntag um 16:00 Uhr.

Redaktion: Marcel Gohlke

Nach oben

Nach oben