SV Union Halle Neus… | News | 2. Bundesliga | Nach Entenbraten…
Nach Entenbraten und Feuerwerk geht es nun wieder um den Abstiegskampf

Die WIldcats empfangen am Samstag um 18:00 Uhr die SG Kirchhof 09 (Foto:Thomas Zober)

Nach Entenbraten und Feuerwerk geht es nun wieder um den Abstiegskampf

Polen, Slowakei, Litauen, Görlitz, Dessau, Nürnberg, Leipzig und natürlich auch Halle alles Orte wo die Wildcats ihre Feiertage in den letzten Tagen verbracht haben.  Seit Donnerstag ist der Fokus aber wieder auf die Bundesliga gerichtet. Am Samstag um 18:00 Uhr empfangen die Handballerinnen des  SV UNION Halle-Neustadt den Tabellennachbar auch Kirchhof. Mit dem ersten Spiel des Jahres 2013 empfängt man nach Mainz, Berlin, Ober-Eschbach nun den letzten Aufsteiger in der Selkestraße. Nachdem die Hallenserinnen bisher noch kein doppelten Punktgewinn gegen einen Aufsteiger einfahren konnte ist dies der Vorsatz für das neue Jahr. Die Leistungen aus dem letzten Spiel gegen Greven machen Mut das am kommenden Samstag das Jahr mit einen Erfolg beginnt.  Als Belohnung könnte man dann mit dem Abschluss der Hinrunde auch die Abstiegsplätze verlassen. Erneut stehen die Hallenserinnen somit vor einem „4-Punkte-Spiel“.

Die Gäste aus Melsungen sind mit einem Transfercup ins neue Jahr gestartet. Die zweitbeste Torschützin der 1. Bundesliga, Cristina Mihai wechselt von den finanziell angeschlagenen Erstligist HSG Bad Wildungen nach Kirchhof.  Die Gäste reagieren somit auf die angespannte Personalsituation mit welcher Trainer Gernot Weiss seit Saisonbeginn zu kämpfen hat. Die zwei ausgeliehen Spielerinnen vom Thüringer HC, Sonja Frey und Shenia Minevskaja stehen meist nur im Aufgebot des Deutsche Meister oder sind verletzungsbedingt verhindert.  Ob der  Neuzugang bereits am Samstag eine Spielberechtigung für Kirchhof erhält wird sich erst sehr kurzfristig entscheiden. Im Lager der Wildcats bereitet man sich dennoch auch alle Eventualitäten vor und so wird Trainer Michal Lukacin wie in Greven seine Defensive wieder optimal auf den Gegner abstimmen.

Nach oben

Nach oben