Im letzten Heimspiel der Handball-Bundesliga der Frauen kommt es noch einmal zu einer echten Herausforderung für die „Wildcats“. Der Spitzenreiter und amtierende Meister ist am Samstagabend zu Gast in der ERDGAS Sportarena und trifft auf den bereits sportlich abgestiegenen Tabellenvorletzten. Das Spiel steht im Rahmen von der Verabschiedung von zahlreichen Spielerinnen und Ehrungen von Jugendmannschaften.

Keine Geschenke an Bietigheim

Verschenken wird die UINION-Mannschaft die Punkte zum letzten Heimspiel sicher nicht, die müssen sich die Bietigheimer schon erkämpfen. Aber bei der gegenwärtigen Konstellation liegt die Favoritenrolle eindeutig beim Kontrahenten der „Wildcats“.  Die SG BBM erzielte im Durchschnitt in den Auswärtsspielen 30 Tore pro Spiel und musste 23 Gegentore im Schnitt hinnehmen. Das sieht bei UNION ganz anders aus: 27 erzielten Toren stehen 32 erhaltene Tore im Schnitt gegenüber. Wenn die zu erwartende Niederlage nicht zu hoch ausfällt, wäre das ein insgesamt guter Schlusspunkt in diesem Heimspiel. Dazu müssen die „Wildcats“ in Ihrem Gehege aber ordentlich die Krallen ausfahren. Die in dieser Woche erfolgte Vertragsverlängerung von Torhüterin Anica Gudelj und, dass ein Großteil der Mannschaft von Trainerin Tanja Logvin in der nächsten Saison zusammenbleibt, sollte einen zusätzlichen Motivationsschub geben. Das treue Heimpublikum hat es verdient, dass sich die „Wildcats“ mit einer guten Leistung verabschieden. Anwurf zum Spiel ist am Samstag, 11.05.2019 um 18.00 Uhr in der ERDGAS Sportarena. Für beide Mannschaften ist das in der zu Ende gehenden Saison aber nicht das letzte Aufeinandertreffen.

Lizenz ohne Auflagen

Im Halbfinale des DHB-Pokals stehen sich die Teams am 25.05.2019 in der Porsche Arena in Stuttgart erneut gegenüber. Das OLYMP FINAL4 der HBF ist für die „Wildcats“ der Höhepunkt in der bisherigen Vereinsgeschichte. Das Pokalspiele immer nach eigenen Gesetzen ablaufen, hat schon oft zu überraschenden Ergebnissen geführt. Am Donnerstag hat der SV UNION Halle-Neustadt von der HBF die Lizenz für die 1. und 2. Bundesliga erhalten. Die Lizenz wurde ohne Auflagen erteilt und sichert somit auch in der nächsten Saison Bundesliga Handball in Halle.

Das Spiel im Livestream bei Sportdeutschland.TV