Die Handballerinnen von Union Halle-Neustadt sind nach einer 25:33 (12:15)-Niederlage bei der Neckarsulmer SU vorzeitig aus der Bundesliga abgestiegen. Das Team von Tanja Logvin hat nun fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Wildcats starten gut ins Spiel

Die Gäste aus Halle starteten gut in die Partie, gingen durch einen von Nadine Smit verwandelten Siebenmeter in Führung und gerieten erst beim 5:6 (14.) erstmals in Rückstand – wobei sie auch von einer schlechten Chancenverwertung der Gastgeberinnen profitierten, die dreimal den Pfosten trafen. Nach einer von Union-Trainerin Tanja Logvin genommenen Auszeit zog Neckarsulm aber langsam an und beim 8:6 (22.) erstmals auf zwei Tore davon.

Neckarsulm zieht langsam davon

In einem nervösen Spiel, in dem beiden Seiten viele technische Fehler unterliefen, konnten die Wildcats durch Viktoria Divak und Ekaterina Fanina zwar wieder zum 8:8 (25.) ausgleichen, gegen Ende der ersten Halbzeit setzte sich aber Neckarsulm mehr und mehr durch und konnte bis zur Pause auf drei Tore (15:12, 30.) davonziehen. Union dagegen verschlief die letzten Minuten der ersten Halbzeit und scheiterte immer wieder an Nicole Roth im Tor der Gastgeberinnen.

Halle kann nicht mehr antworten

Zu Beginn der zweiten Hälfte arbeiteten sich die Wildcats dann wieder etwas heran, doch die Neckarsulmerinnen hielten die Gäste auf Distanz. Auch nach ihrer zweiten Auszeit konnten die Wildcats nicht mehr aufholen, Neckarsulm zog weiter davon. Zwischendurch gelang den Gastgeberinnen sogar eine 7:0-Serie. Die Hoffnungen, doch noch im Rennen um den Klassenerhalt ein Wörtchen mitzureden, schwanden mit jeder Minute. Wie in den letzten Wochen brachen die Hallenserinnen zum Spielende ein und kassierten am Ende eine deutliche Niederlage.

Abstieg nach nur einem Jahr

Beste Werferin der Gäste war Viktoria Divak mit sieben Toren. Durch die Niederlage haben die Wildcats nun fünf Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, auf dem momentan Neckarsulm steht – bei noch zwei ausstehenden Spielen zu viel. Damit sind sie nach nur einem Jahr vorzeitig wieder aus der Bundesliga abgestiegen.

Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk