Am Sonntag, 24.02.2019, waren wir beim Weißenfelser HV zu Gast. Die Mädchen aus Weißenfels sind derzeit die wohl spielstärkste Mannschaft unserer Liga, sind in dieser Saison ungeschlagen und belegen zu Recht den ersten Tabellenplatz.

Wir wussten um die Stärke der Mannschaft, da wir sie in dieser Saison bereits zweimal in eigener Halle zu Gast hatten. Entsprechend nervös verlief die Anfangsphase. Das führte dazu, dass die Gegnerinnen in den ersten sechs Minuten mit 4:0 in Führung gingen. Das Trainerteam nahm umgehend eine Auszeit vor. Konsequentes Abwehrverhalten und sicheres Passspiel waren die Forderungen. In den nächsten fünf Minuten wurde alles hervorragend umgesetzt, was zu einem zwischenzeitlichen Spielstand von 4:2 führte. Danach kamen unsere Gegnerinnen wieder zu schnellen Toren, da wir durch ungenaue Pässe ausgekontert wurden und durch Unaufmerksamkeiten bei schnell ausgeführten Freiwürfen leichte Gegentore kassierten. So ging es mit einem Rückstand von 9:2 in die Pause.

In der Pause gab es durch das Trainerteam eine Zwischenanalyse und die Ermahnung, die im Training geübten Dinge vollständig umzusetzen und insgesamt konzentrierter zu handeln. In der zweiten Halbzeit sollte es nun besser laufen. Durch zwei schnelle Treffer in der ersten Spielminute schmolz der Rückstand zwischenzeitlich auf 9:4. Dennoch erspielten unserer Gegnerinnen auch in der zweiten Hälfte ein deutliches Chancenplus. Durch starke Torhüterleistungen erzielten sie jedoch nur noch fünf Treffer. Wir konnten dagegen insgesamt sechs Treffer in der zweiten Halbzeit verbuchen, was uns zeigt, dass wir gegen starke Gegner durchaus bestehen können.

In den letzten beiden Spielen dieser Saison geht es gegen die Mädchen des Landsberger HV und des HSV Sangerhausen. Da uns der dritte Tabellenplatz sicher ist, wollen wir unsere Trainingsinhalte besser umsetzen und mit zwei guten Leistungen die Saison abschließen. Das nächste Spiel findet am 17.03.2019 in Landsberg statt.

Redaktion: Holger May