Die Wildcats vom SV UNION Halle-Neustadt sind am Sonntagnachmittag um 16:30 Uhr beim VfL Oldenburg zu Gast. Geschichten rund um das Bundesligaspiel gibt es viele. Trainerin Tanja Logvin, trifft auf ihre Tochter Kristina Logvin welche im Rückraum bei den Gastgebern spielt. Interessant dürfte das Spiel auch für Helena Mikkelsen werden. Die beste Torschützin aus der letzten Saison im Trikot der Wildcats spielt seit dieser Saison für den VfL Oldenburg. Im Hinspiel musste die Dänin noch aufgrund einer Verletzung zuschauen. Im Kader der Niedersachsen wird auch wieder Malene Staal stehen, welche vor wenigen Tagen vom Buxtehuder SV zurück nach Oldenburg gewechselt ist.

Die Wildcats können auf das Team der letzten Wochen zurückgreifen. Bis auf Nina Reißberg stehen alle Spielerinnen zu Verfügung. „Wir wollen mit der gleichen Dynamik und Leidenschaft weitermachen, wie wir die Hinrunde beendet haben. Wenn wir so spielen wie gegen Dortmund oder Leverkusen wird es für jede Mannschaft sehr ungemütlich, gegen uns zu bestehen“, so Trainerin Tanja Logvin. Der Tabellenletzte aus der Saalestadt reist dennoch als Außenseiter zum Tabellenachten. Im Hintergrund arbeitet der Verein bereits mit Hochdruck für die kommende Saison. „Wir planen für die 1. und 2. Bundesliga und verpflichten Spielerinnen auch nur wenn sie bereit sind in beiden Ligen zu spielen. Bereits in den nächsten Tagen freuen wir uns den ersten Neuzugang vorstellen zu dürfen“, so Pressesprecher Marcel Gohlke. Begleitet wird das Team nach Oldenburg zum ersten Mal auch vom neugegründeten Fanclub „Saalemiezen“. Geleitet wird das Spiel in der EWE Arena von Christian / David Hannes aus Aachen und Frankfurt.

Livestream von Sportdeutschland.TV

Liveticker des Mitteldeutschen Rundfunks