Erst in der Nacht von Sonntag zu Montag sind die Wildcats vom Pokalspiel beim TV Beyeröhde-Wuppertal zurückgekommen. Am Mittwochvormittag steigen die Bundesligahandballerinnen erneut in den Bus. Ausgerechnet die weiteste Auswärtsfahrt mit knapp an die 500 Kilometer zur TuS Metzingen wartet auf den SV UNION Halle-Neustadt. Nachdem Einzug ins Achtelfinale im DHB Pokal haben die Hallenserinnen Selbstvertrauen für die 1. Bundesliga getankt. Beim Tabellensechsten ist der Aufsteiger aus Halle aber erneut in der Außenseiterrolle. Der Kader vom Gastgeber Andre Fuhr ist gespickt mit namhaften Spielerinnen. Shenia Minevskaja, Julia Behnke und Marlene Zapf ist nur ein kleiner Auszug auf das was die Wildcats am Mittwochabend in der Ösch-Sporthalle erwartet. Das Spiel findet am Mittwochabend statt, da Metzingen am kommenden Wochenende international im EHF-Pokal in der 2. Runde gegen Astrakhanochka Astrachan antreten muss.

Im Vergleich zum Pokalspiel kommt bei den Wildcats die Kreisspielerin Pia Dietz zurück ins Team. Verzichten muss Tanja Logvin aber weiterhin auf Torhüterin Isabel Gois, welche weiterhin mit Rückenproblemen ausfällt. Im Kader steht daher wieder die erst 17-jährige Torhüterin Lara-Sophie Lepschi. Nach ihrem ersten Pokalspiel am Wochenende freut sie sich jetzt auf das erste Spiel in der 1. Bundesliga. „Es war für mich immer ein Traum in der ersten Mannschaft zuspielen, von daher freue ich mich und bin stolz heute Abend Bundesligaluft schnuppern zu dürfen. Die Mannschaft hat mich gut aufgenommen und ich sammele zurzeit so viel Erfahrungen für meine persönliche Entwicklung“, so Lara-Sophie Lepschi vor ihrem ersten Bundesligaeinsatz. Für Tanja Logvin ist das Bundesligaspiel am Abend eine willkommene Abwechslung zur Schulbank. Aktuell bestreitet sie in Rotenburg eine Schulungswoche für ihre A – Trainerlizenz und kommt direkt von dort zum Spielort.

Das Spiel der Wildcats in Metzingen wird ab 20:00 Uhr LIVE bei Sportdeutschland TV übertragen.

Bild: Thomas Zober