Nach 20 Jahren Zugehörigkeit in der 2. Bundesliga geht es am Samstag für die Wildcats vom SV UNION Halle-Neustadt in der 1. Bundesliga los. Am ersten Spieltag empfängt das Team von der Saale den VfL Oldenburg. Mit dem amtierenden Pokalsieger hat der Gastgeber gleich eine Mannschaft mit langjähriger Bundesliga Erfahrung zu Gast in der ERDGAS Sportarena. „Angst haben wir nicht aber Respekt“, so Tanja Logvin vor dem Spiel gegen die Norddeutschen. Für beide Mannschaften ist es nicht nur das Auftaktspiel der neuen Saison, sondern es gibt auch viele Randnotizen. Union Trainerin, Tanja Logvin trifft auf ihre eigene Tochter Kristina und mit Helena Mikkelsen kommt die erfolgreichste Torschützin der Wildcats aus der letzten Saison an ihre alte Wirkungsstätte zurückgereist. „Die Vorfreude im Umfeld der Wildcats ist enorm und auch das Medieninteresse ist in den letzten Wochen sprunghaft angestiegen. Es gibt Livesequenzen beim Mitteldeutschen Rundfunk sowohl im Fernsehen wie auch im Radio. Das ist für uns als Verein absolutes Neuland und macht uns stolz“, so Pressesprecher Marcel Gohlke.
Die neue Trainerin an der Seitenlinie der Wildcats kann aus ihren vollen Kader schöpfen und hofft auf die Unterstützung der Fans verbunden mit einer Bitte. „Wir haben in den letzten Wochen hart gearbeitet aber wir alle brauchen auch Geduld, falls mal was nichts funktioniert. Gegen Oldenburg sind wir nicht chancenlos und es kann für uns alle ein spannender Handballabend werden“, verspricht Tanja Logvin.

Der Gästetrainer schwärmt schon im Vorfeld von der tollen Kulisse und dem Schmuckstück ERDGAS Sportarena. „In Halle herrscht natürlich eine riesige Euphorie nach dem Aufstieg. Außerdem haben sie ein super Publikum in einer tollen Halle“, sagt Niels Bötel von den Gästen. Der bekannteste Name beim VfL Oldenburg ist zweifelsohne Angie Geschke. Die deutsche Nationalspielerin steht seit 12 Jahren im DHB-Kader und kann auf über 100 Länderspiele zurückblicken. „Wenn wir Angie Geschke nicht zur Entfaltung kommen lassen, steigen unsere Chancen auf Punkte erheblich“, so Kapitän Nadine Smit von den Wildcats. Bevor die Hallenserinnen am Abend auf dem Parkett stehen, sind einige Spielerinnen am Vormittag von 10:00 Uhr – 12:30 Uhr beim Neustadtfest. Am Stand des Hauptsponsors GWG Gesellschaft für Wohn- und Gewerbeimmobilien Halle-Neustadt mbH gibt es noch eine limitierte Anzahl an Freikarten für das Abendspiel sowie Schnuppertickets. Anwurf der Auftaktpartie ist um 18:00 Uhr in der ERDGAS Sportarena.

Redaktion: Marcel Gohlke

Foto: Detlev Keller